Farnsburg 2022

Eine ausführliche Berichterstattung über die beiden Burgensanierungsprojekte Grasburg und Farnsburg, zwei überaus eindrückliche Burganlagen im Kanton Bern und Baselland, erfolgte am Mittwoch, 25.5.2022, im Format Schweiz aktuell von SRF (SRF-Beitrag).

Insbesondere die Farnsburg BL liegt Archäotektur am Herzen, kümmert sich dort Caroline Diemand mit einem kleinen aber schlagkräftigem Team seit 2019 im Auftrag von Archäologie Baselland und für ProSpect GmbH um die archäologische Dokumentation. Die Arbeiten erfolgen fast ausschliesslich digital und beginnen mit einer Erstdokumentation des Istzustandes vor Beginn der etappierten Restaurierungs-/Sanierungsarbeiten. Nach Beginn und parallel zu den Baumeisterarbeiten erfolgt die zweite Phase in Form der archäologischen Baubegleitung, wo offenliegende nutzungszeitliche Zustände und Befunde Dokumentiert werden. Die dritte Phase umfasst die Dokumentation der erfolgten Massnahmen und die Darstellung des neuen Zustandes der Burganlage nach Beendigung der Restaurierungs-/Sanierungsarbeiten.

Die Burganlage ist gewaltig, insbesondere die aktuell im Gerüst befindliche Schildmauer. Die Arbeiten sind überaus spannend, intensiv und bieten viele Überraschungen. Die Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen von Archäologie und Baumeister ist wunderbar und befruchtend, die Unterstützung von Archäologie Baselland und ProSpect GmbH gross.

Die Farnsburg mit den laufenden Sanierungsarbeiten der dritten Etappe können im Rahmen einer VEBA-Führung (Anmeldung) durch den Projektleiter Christoph Reding und die Leiterin Dokumentation Caroline Diemand am Samstag, 13. August 2022, begutachtet werden. Eine einmalige Gelegenheit für alle, die Steine, Mörtel, luftige Höhen und Burgen lieben!