Projektauswahl

Diese Seite ist zurzeit in Bearbeitung

Beringen SH, ehem. Vielzweckbauernhaus

Bauarchäologische Untersuchung für die Kantonsarchäologie Schaffhausen

Im Frühling 2024 war Archäotektur mit der bauarchäologischen Untersuchung und Dokumentation eines ehem. Vielzweckbauernhauses des beginnenden 17. Jahrhunderts im schaffhauserischen Beringen beschäftigt. Da es sich um einen geplanten und mittlerweilen durchgeführten Abbruch der Liegenschaft handelte, wurde die ursprüngliche Fachwerkkonstruktion vorgängig und soweit nötig von der Kantonsarchäologie Schaffhausen freigelegt. Die Arbeiten vor Ort beinhalteten die zeichnerische, beschreibende und fotografische Dokumentation sowie eine dendrochronologische Beprobung. Anhand dieser erarbeiteten Grundlagen sowie einer Kurzarchivrecherche im Gemeinde- und Staatsarchiv wird die Baugeschichte der Liegenschaft rekonstruiert und in einem abschliessenden Bericht mit Bauphasenplänen dargestellt.

Beim Objekt im alten Dorfkern von Beringen handelt es sich um ein über 400-jähriges Vielzweckbauernhaus mit Wohn-, Tenn- und Stallbereich. Das Gebäude zeigt eine vielschichtige Bau- und Nutzungsgeschichte mit einer frühen Erweiterungen gegen Süden. Auffallend und eindrücklich ist die bauzeitliche Konstruktionsweise in Geschossbauweise aus Eichenholzfachwerk mit überblatteten Langstreben und auffällig breiten, gemauerten Ausfachungen, die in spätmittelalterlicher-frühneuzeitlicher Tradition steht.

Beringen SH, ehem. Vielzweckbauernhaus. Zirkelrosette an einem Riegel im ehem. Stubenraum.